Jede Krise fängt einmal klein an

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit zählt im Gesundheitswesen zu den attraktivsten aber gleichzeitig auch gefährlichsten Aufgaben der PR, da Misserfolge lebensbedrohlich oder gar tödlich sein können. Wichtig ist es, Probleme und Schadensfälle offen und strategisch klug zu kommunizieren, um nachhaltigen Imageschaden zu vermeiden. Ziel ist die schnelle und aktive Information der Medien, BürgerInnen und MitarbeiterInnen. Die Organisation, Vorbereitung und Durchführung der Krisenkommunikation ist eine standortübergreifende, anspruchsvolle Kommunikationsaufgabe. Am Beispiel der internen Meldung besonderer Vorkommnisse wird verdeutlicht, wie rasche Information helfen kann, Krisen rasch zu bewältigen. In einer Checkliste werden weiters die zehn wichtigsten Punkte im Umgang mit Journalisten zusammengefasst.

Autor/Herausgeber: 
erschienen in: 
Führen und Wirtschaften im Krankenhaus 24(2007), 4, S. 396-400
Jahr: 
2007
Bestellnummer: 
4106