Neue Wege in politischen Reformprozessen – Bürgerbeteiligung bei der Kommunal- und Verwaltungsreform in Rheinland-Pfalz

In deutschen Kommunen befindet sich die unmittelbare Bürgerbeteiligung bei Sachentscheidungen bereits seit mehreren Jahren auf dem Vormarsch (z.B. Infrastrukturplanung). Die rheinland-pfälzische Landesregierung führt derzeit in einem bundesweit einmaligen Verfahren eine landesweite Bürgerbeteiligung zur geplanten Kommunal- und Verwaltungsreform durch. Dabei werden die BürgerInnen unter dem Motto „Meine Meinung zählt“ als ExpertInnen in eigener Sache eingebunden. Die BürgerInnen haben dadurch die Möglichkeit sich im Rahmen von Regionalkonferenzen, Bürgerkongressen sowie Planungszellen mit Reformthemen auseinander zu setzen und ihre Erwartungen und Vorstellungen zu formulieren.

Autor/Herausgeber: 
erschienen in: 
Innovative Verwaltung 31(2009)1-2, S. 11-13
Jahr: 
2009
Bestellnummer: 
4452