Wohnen im europäischen Vergleich

Der europäische Vergleich der Wohnverhältnisse der Bevölkerung zeigt positive Ergebnisse für Österreich. Obwohl sich auch in Österreich die Schere zwischen den obersten und den untersten Einkommen öffnet, ist zumindest in der Wohnversorgung ein hohes Maß an Gleichheit gegeben. Österreich verfügt über einen überdurchschnittlich hohen Bestand an regulierten geförderten und sozial gebundenen Mietwohnungen, ähnliche Strukturen finden sich in den skandinavischen Staaten. Hinsichtlich wesentlicher Merkmale wie Haushaltsgröße, Wohnflächenkonsum und Rechtsverhältnisse liegt Österreich im westeuropäischen Mittelfeld. Die demografische Entwicklung und der intensive Wohnungsneubau während der neunziger Jahre haben schließlich zu einer Erhöhung der durchschnittlichen Wohnfläche pro Person geführt.

Autor/Herausgeber: 
erschienen in: 
Raum 2006, 61, S. 24-27
Jahr: 
2006
Bestellnummer: 
3832