Wissensdialoge

Wissen wird in der Praxis von Unternehmen und Institutionen hauptsächlich in Gesprächen und Sitzungen entwickelt, ausgetauscht und umgesetzt. Die Autoren betrachten in ihrem Beitrag Dialoge aus der Wissensperspektive und zeigen sowohl Herausforderungen als auch Lösungsansätze für ein gesprächsbasiertes Wissensmanagement auf. Dieses soll nicht nur Freiräume schaffen und Kreativität fördern, sondern auch produktive Gesprächsverläufe ermöglichen. Im Wesentlichen sind vier Gesprächstypen zu unterscheiden: in „Sharealogen“ (Wissensaustauschforen), „Crealoge“ (Wissensentwicklungsgespräche), „Assessaloge“ (Bewertungs- und Evaluationsdiskussionen) und „Doaloge“ (Umsetzungsbesprechungen). Je nach Gesprächstyp müssen unterschiedliche Instrumente eingesetzt und Richtlinien beachtet werden, um das in der Organisation vorhandene Wissen optimal zu nutzen.

Autor/Herausgeber: 
erschienen in: 
Organisationsentwicklung 24(2005)4, S. 14-23
Jahr: 
2005
Bestellnummer: 
3702