Wissensbilanzierung und Controlling

Der Autor beschreibt seine Erfahrungen und Erkenntnisse aus dem Prozess der Erstellung der Wissensbilanz. Dabei stehen insbesondere die Anforderungen bei der Integration des intellektuellen Kapitals in den Managementprozess, aber auch mögliche Umsetzungsschritte und zukünftige Anwendungsmöglichkeiten für Organisationen im Mittelpunkt. Schwerpunkte bilden dabei die Vorgehensweise bei der Wissensbilanzierung und das Erfassen der Ergebnisse. Durch die Erstellung einer Wissensbilanz kommt ein wichtiger Lernprozess in Gang, wobei Stärken und Schwächen, aber auch Chancen und Risiken im Hinblick auf die Zukunft ermittelt werden. In Verbindung mit der kaufmännischen Bilanz ist die Wissensbilanz eine Unternehmensanalyse, die auch das intellektuelle Kapital systematisch einbezieht.

Autor/Herausgeber: 
erschienen in: 
Controller Magazin 30(2005), 5, S. 424-430
Jahr: 
2005
Bestellnummer: 
3607