Welche Auswirkungen haben betriebliche Innovationen auf die Beschäftigten

Die Autorin Astrid Ziegler, Ökonomin in Frankfurt am Main, geht der Frage nach, ob tatsächlich ein eindeutiger Zusammenhang zwischen Innovationen und sicheren Arbeitsplätzen besteht. Der Technologie- und Wissenswettlauf lässt Unternehmen unliebsame Kalküle durchführen: Produktionen werden aus- und verlagert, Arbeitsplätze und Löhne gekürzt u.a. Innovationen werden dabei als Lösungen propagiert, um einerseits wettbewerbsfähig zu bleiben und andererseits Nachteilen für die Belegschaft entgegenzuwirken. Zieglers Ergebnisse, die zum Teil aus einer Betriebsrätebefragung resultieren, zeigen: je innovativer ein Betrieb ist, desto geringer ist das Beschäftigungsrisiko. Zwar können sich auch innovative Unternehmen den negativen Effekten nicht entziehen, haben jedoch deutlich bessere Karten. „Besser statt billiger“ – Strategien zahlen sich aus.

Autor/Herausgeber: 
erschienen in: 
WSI Mitteilungen 63(2010), 2, S. 103-108
Jahr: 
2010
Bestellnummer: 
4630