Wandel in der Wasserwirtschaft und die Zukunft kommunalpolitischer Steuerung

Bei den netzgebundenen Infrastrukturbereichen vollzieht sich derzeit ein dynamischer Wandel. Wesentlich hierbei sind u.a. Veränderungen der politischen und rechtlichen Rahmenbedingungen, neue Marktstrukturen, Veränderungen der Bedarfsstruktur und -mengen sowie vorhandene Systemalternativen. Vor diesem Hintergrund müssen etablierte Strukturen und Handlungslogiken des Infrastrukturmanagements neu diskutiert werden. Dies gilt auch für den Bereich der Wasserversorgungsinfrastruktur, eine wichtige Aufgabe der Daseinsvorsorge für Kommunen. Angesichts der Wandlungsprozesse müssen sich gerade EntscheidungsträgerInnen die Frage stellen, wie eine ausreichende, angemessene und umweltverträgliche Entsorgung künftig erfolgen kann.

Autor/Herausgeber: 
erschienen in: 
Zeitschrift für Umweltpolitik und Umweltrecht 30(2007), 3, S. 381-403
Jahr: 
2007
Bestellnummer: 
4099