Ungleiche Verteilung von Vermögen und Einkommen in Österreich

Das Thema der Ungleichheit wird oft auf Einkommensungleichheit eingeengt. Zur Verteilung der Vermögen gibt es nur sehr wenige Daten. Vermögen ist jedoch aus einer Reihe von Gründen ein bedeutsamer Aspekt der sozialen Lage. So ist unter andrem die Ungleichheit beim Vermögen größer als jene bei den Einkommen, was oftmals nicht auf der Leistung beruht. Die beiden Autoren gehen in ihrem Beitrag auf die Geldvermögensverteilung in Österreich ein und erläutern hierbei insbesondere sozio-ökonomische Charakteristika, die Sonderstellung von ArbeiterInnen und die allgemeine Sparfähigkeit. Im Weiteren wird auf die steigenden Lohnunterschiede der Beschäftigten und die Auswirkung der Wirtschaftspolitik auf eine gerechtere Verteilung von Vermögen und Einkommen eingegangen

erschienen in: 
WISO 31(2008), 3, S. 151-171
Jahr: 
2008
Bestellnummer: 
4381