Soziales

Soziales abonnieren

Als Meinungsführer für die Patienten und potenzielle Kooperationspartner gewinnen die niedergelassenen Ärzte für Krankenhäuser zunehmend an Bedeutung. Ein gut funktionierender Informationsaustausch ist nicht nur im Sinne einer optimalen...

Brinkmann, Anne
Krankenhausumschau 74(2005), 2, S. 121-123
2005
3498

In Österreich dominiert die informelle Pflege- und Betreuungsarbeit, die größtenteils von weiblichen Familienangehörigen übernommen wird, was mit einem geringen Dienstleistungsangebot in diesen Bereichen einhergeht.

Kreimer, Margareta
Kontraste 2004, 10, S. 6-9
2004
3473

Der Qualitätssicherung in der stationären Pflege ist aufgrund der mangelnden Konsumentensouveränität besondere Bedeutung beizumessen. Verschiedene Untersuchungen zur Qualität von Pflegeheimen weisen beachtliche Mängel auf. So liegen beispielsweise keine...

Meyer, Dirk
Zeitschrift für öffentliche und gemeinwirtschaftliche Unternehmen 27(2004), 4, S. 346-359
2004
3474

In dieser sehr umfassenden Abhandlung über das neue Heimaufenthaltsgesetz wird auf die einzelnen Schwerpunkte – Anwendungsbereich, Freiheitsbeschränkungen, Zulässigkeitsvoraussetzungen, Verhältnismäßigkeit, Anordnungsermächtigte, Informations- und...

Klaushofer, Reinhard
Verwaltung aktuell 29(2004), 5, S. 590-606
2004
3439

Seidl, Wolfgang, Tschuffer, Paul
Graz; Wien: Dbv-Verlag 2007; 43 S.
2007
A-905-0-022

Karl, Beatrix (Hrsg.)
Wien, Graz: NWV 2007, 193 S.
2007
A-906-0-025

Lehner, Andreas
Wien, Graz: NWV 2007; 223 S.
2007
A-905-0-024

Bundesministerium für Justiz (Hrsg.)
Wien, Graz: NWV 2006; 281 S.
2006
A-905-0-023

Mit der Einführung des Gesetzes zur Gewährung von Grundsicherung für Arbeitslose (SGB II) in Deutschland erfolgte eine Zusammenlegung der bis dahin getrennt gewährten Leistungen Arbeitslosenhilfe und Sozialhilfe. In diesem Zusammenhang wurden auch die...

KGSt (Hrsg.)
Köln: 2006, 13; 97 S.
2006
KB 2006/13

Seiten