Personalmanagement

Personalmanagement abonnieren
Österreichischer Städtebund, Hochholdinger, Nikola, Prorok, Thomas, Szczepanska, Katarzyna
Vienna
2004

Untersuchungen zufolge verbringen WissensarbeiterInnen zwischen 15-30% ihrer Arbeitszeit mit der aktiven Informationssuche, von der nur 50% erfolgreich ist.1 Die verfügbaren Informationsquellen steigen stetig, das Auffinden von relevantem Wissen wird...

Krabina, Bernhard
Forum Public Management 2009, 4, S. 6-9
2009

Der demographische Wandel hat auch die MitarbeiterInnen des öffentlichen Sektors erreicht. Aufgrund des tendenziellen Abbaus der Mitarbeiterzahl sowie einer restriktiven Nachbesetzungspolitik hat sich die Altersstruktur z.B. in der Bundesverwaltung1 nach oben...

Biwald, Peter
Forum Public Management 2009, 4, S. 17-18
2009

„›Superoldie‹ Vastic gibt Rücktritt bekannt“, titelte ORF online am 19.05.2009. Bekannt gegeben wurde das Ende der aktiven Karriere des Fußballers Ivica Vastic, „des ältesten EM-Torschützen aller Zeiten“.

Sachse, Irene
Forum Public Management 2009, 4, S. 16-18
2009

Ob Führungskräfteentwicklung, Mitarbeiterförderung oder Begleitung im Veränderungsprozess – Coaching hält Einzug in die öffentliche Verwaltung und stärkt Führungskräfte wie MitarbeiterInnen, die gestiegenen Arbeitsanforderungen selbstbewusst zu meistern.

Balluch, Karin Theresia
Forum Public Management 2010, 1, S. 23-25
2010

Dassau, Anette, Langenbrinck, Bernhard
Heidelberg: Rehm 2005; 295 S.
2005
A-900-0-084

Albs, Norbert
Berlin: Cornelsen 2005; 256 S.
2005
DIV 104

Kuno Schedler, John Philipp Siegel
Düsseldorf: Hans-Böckler-Stiftung 2005; 280 S.
2005
A-411-156

Zwei Bestsellerautoren der Softwarebranche beschreiben anhand zahlreicher Fallbeispiele, die sie in ihrer Berater-Laufbahn zusammengetragen haben, dass entscheidende Aspekte in der Softwareentwicklung menschliche, nicht technische sind.

DeMarco, Tom; Lister, Timothy
München: Hanser 1999, 2. aktual. u. erw. Aufl.; 267 S.
1999
INF 149

Veränderungen sind für die notwendige Ökonomisierung mit gleichzeitiger Prioritätensetzung auf die Patient- und Kundeninteressen im Gesundheitswesen unabdingbar. Wie es jedoch auch in anderen Unternehmen und Wirtschaftssektoren der Fall ist, sind die...

Amet-Rambow, Christiana
Krankenhausumschau 74(2005), 7, S. 566-569
2005
3633

Seiten