Energiepolitik

Energiepolitik abonnieren

Erneuerbare Energien sind überall vor Ort vorhanden. Jede Kommune ist damit in der Lage, die Energieversorgung selbst in die Hand zu nehmen. Als Betreiber von Energieversorgungsanlagen können Gemeinden oder Stadtwerke Einnahmen und Gewinne erzielen. Anders als bei fossilen...

Dannemann, Benjamin
Stadt und Gemeinde interaktiv 67(2012), 3, S. 71-73
2012
5625

Mit dem Beschluss zum Ausstieg aus der Atomenergie im Frühjahr 2011 und den im Sommer 2011 eingebrachten Gesetzen zur Energiewende wurde das rechtliche Fundament für den Umbau des deutschen Energiesystems gelegt. Dadurch wurde auch der weitere Weg für den Ausbau der...

Reck, Hans-Joachim
Das Rathaus 65(2012), 3, S. 72-73
2012
5624

Die Liberalisierung der Energiemärkte ging an den kommunalen Versorgungsunternehmungen, allen voran bei den Stadtwerken, nicht spurlos vorüber und so kam es in der zweiten Hälfte der 1990er Jahre zu zahlreichen Privatisierungen in Form von Anteilsverkäufen. Zu einer Wende in...

Berlo, Kurt, Wagner, Oliver
Raumplanung 2011, 158-159, S. 236-242
2011
4603-2

Kommunale Stadtwerke mit ihrer primär dezentralen Struktur und einem hohen Anteil an Kraft-Wärme-Kopplung spielen bei der Umsetzung des „neuen“, auf Dezentralisierung und erneuerbare Energien ausgerichteten Energiekonzeptes, laut den Autoren, eine wichtige Rolle. Nach der...

Hische, Jörg-Roger, Rohmann, Helmut
Raumplanung 2011, 158-159, S. 249-254
2011
4602-2

Schneider, Steff
Die Schweizer Gemeinde 47 (2010), 5, S. 22-24
2010
4774

Durch Privatisierung forcierte sozial-ökologische Transformationen betreffen auch das Wasser als Ressource.

Kluge, Thomas
Berlin: Difu 2005; 106 S.
2005
A 744 279

Die vorliegende Abhandlung beschreibt den facettenreichen Rahmen und die zahlreichen Übergänge zwischen den unterschiedlichen Privatisierungsformen, die Kommunen bei der Privatisierung kommunaler Wasserversorger offen stehen. Im Mittelpunkt der Analyse...

Döring, Patrick
Berlin: DIFU 2005; 40 S.
2005
A 744 277

Diese Publikation der Kammer für Arbeiter und Angestellte liest sich beinahe wie ein Krimi. Der „Wasserkrieg“ von Cochabamba ist eine Geschichte, welche durch die Privatisierung der Wasserversorgung entstand. Dabei wird die äußerst prekäre Lage im Bereich...

Div. Autoren
Wien: AK 2004; 30 S.
2004
IzU 161/2004

Die volkswirtschaftlichen Aspekte sind nicht in jedem Fall positiv zu bewerten, sondern stark abhängig von der Technologie (Kleinwasserkraft, Windkraft, Biomasse, Biogas und Photovoltaik), dem Subventionsbedarf und der Subventionsdauer. Die derzeitige...

Bodenhöfer, Hans-Joachim
Wirtschaft und Gesellschaft 31(2005), 1, S. 99-112
2005
3543

Die deutsche Wasserwirtschaft wird in der Öffentlichkeit kritisch diskutiert – einem hohen technischen Niveau, einer hohen Umweltqualität und einer ausgeprägten Versorgungssicherheit steht argumentativ ein zersplittertes System tausender selbständiger...

Scheele, Ulrich
Der Öffentliche Sektor 29(2004), 3-4, S. 19-37
2004
3455

Seiten