Bürger- und Kundenorientierung

Bürger- und Kundenorientierung abonnieren

BürgerInnen wollen mehr Mitsprache in Form von bürgerhaushalten, Online-Konsultationen und der Beteiligung an der Planung und Umsetzung von Großprojekten. Die Beschränkung der Wohlfahrtsverbände auf die eigenen betrieblichen Angelegenheiten hat die Verbindung zu den...

Reiser, Brigitte
Sozialwirtschaft 21(2011), 5, S. 14-16
2011
5307

Mit Bürgerbeteiligungsverfahren ist die Hoffnung verbunden, dass Politikverdrossenheit in der Gesellschaft verringert werden kann. in Zeiten der „Wutbürger“ scheint diese Politikverdrossenheit allerdings größer denn je. Naßmacher verdeutlicht, dass von der Politik erwartet...

Naßmacher, Hiltrud
Verwaltung & Management 17(2011), 4, S. 181-186
2011
5305

Eine verstärkte Einbindung von KundInnen in den Dienstleistungsprozess steigert die Produktivität der Leistungserbringung, so der Kern des Artikels. Die Wirkungsketten werden anhand einer Studie aus der IT-branche nachvollziehbar dargestellt.

Reuter, Ute, Sautter, Bernd, Göppert, Christine
Controlling 22(2011), 10, S. 502-508
2011
5306

Am Anfang war die Krise – die weltweite Konjunkturkrise der vergangenen Jahre ist an den städtischen Haushalten nicht spurlos vorübergegangen. Auch die Stadt Dornbirn war mit laufenden Steigerungen im ordentlichen Haushalt konfrontiert während die Ertragsanteile...

Hämmerle, Ralf
Forum Public Management 2011, 4, S. 19-21
2011

Allem Kulturpessimismus zum Trotz: In unserer Gesellschaft besteht hohe Bereitschaft für freiwilliges Engagement. Die „Freiwilligen Netzwerke“ in Salzburg geben dafür in der SeniorInnen-Betreuung einen professionellen Rahmen.

Greifeneder, Johannes
Forum Public Management 2011, 4, S. 16-18
2011

Seit März 2010 wird in Kapfenberg erfolgreich ein intergeneratives Projekt durchgeführt. In vorbereitenden Workshops wurde von den Beteiligten der Projektname „respect – we are one“ erarbeitet, der eine grundsätzliche Haltung der Generationen ausdrückt. Dabei wurden die...

Mandl, Susanne
Forum Public Management 2011, 4, S. 13-15
2011

Ehrenamt und bürgerliches Engagement sind wichtige Säulen des gesellschaftlichen Zusammenlebens. Ohne Ehrenamt und bürgerlichem Engagement können Gesellschaften nicht existieren. Ehrenamt und bürgerliches Engagement wird dabei verstanden, als das sich Einbringen in die...

Duelli, Martin
Forum Public Management 2011, 4, S. 10-12
2011

Neben den unbestrittenen Verdiensten der klassischen Freiwilligenarbeit, die im Europäischen Jahr für Freiwilligentätigkeit 2011 gewürdigt werden, sind auch neue Formen der Freiwilligenarbeit durch soziale Medien möglich geworden (auch als Ehrenamt 2.0 bezeichnet). Stadt-...

Krabina, Bernhard
Forum Public Management 2011, 4, S. 7-9
2011

Die zentrale und erwartete Erkenntnis der Public Management Evaluierung in Österreichs Städten ist, dass die Zusammenarbeit von Politik und Verwaltung im Sinne von strategischem Management und Zielvereinbarungen nur ansatzweise umgesetzt werden konnte. Die unterschiedlichen...

Prorok, Thomas
Forum Public Management 2011, 4, S. 4-6
2011

Themenschwerpunkt: Ehrenamt - BürgerInnen machen mit

2011

Seiten