Öffentliches Haushaltswesen

Öffentliches Haushaltswesen abonnieren

Mit dem Beschluss der Haushaltsreform in Form des Neuen kommunalen Finanzmanagements im Jahr 2004 waren zwei Ziele verbunden: Einführung der Doppik als neuer Rechnungsstil; Schaffen einer Ergebnis-und Wirkungsorientierung mit der Entwicklung von Zielen und Kennzahlen für die...

Busch, Manfred
Der Gemeindehaushalt 114(2013), 11, S. 241-244
2014
6432

In diesem Beitrag werden die beiden Phasen der Haushaltsreform kompakt und verständlich dargestellt.

Schauer, Reinbert
CFO aktuell 7(2013), 6, S. 201-204
2014
6431

Der Behördenspiegel bietet mit dem Newsletter "Verwaltung kompakt" einen Service für den Öffentlichen Dienst in Österreich. Der Newsletter erscheint 14-tägig und wird inhaltlich unter anderem durch das KDZ unterstützt.

Die Europäische Kommission verfolgt eine Reforminitiative, wonach eine Harmonisierung des öffentlichen Haushaltsund Rechnungswesens angestrebt werden soll. Das Ziel dabei ist einerseits eine erhöhte Transparenz sowie andererseits eine bessere Vergleichbarkeit der Rechenwerke...

Müller-Marqués Berger, Thomas, Heiling, Jens
Innovative Verwaltung 35(2013), 12, S. 37-39
2013
6322
Mitterer, Karoline
Österreichische Gemeinde-Zeitung 79(2013), 10, S. 44-45
2013
Maimer, Alexander
Stabile Finanzwirtschaft in Gemeinden (= Kommunale Forschung in Österreich, Bd. 125), hrsg. von Klug, Friedrich, Linz 2013, S. 105-115
2013
Köfel, Manuel
Stabile Finanzwirtschaft in Gemeinden (= Kommunale Forschung in Österreich, Bd. 125), hrsg. von Klug, Friedrich, Linz 2013, S. 91-104
2013

Transparenz von öffentlichen Haushalten hat in den letzten Jahren einen deutlichen Schub erhalten. Das liegt allerdings weniger im gestiegen politischen Willen begründet, als vielmehr in den neuen technischen Möglichkeiten, die v.a. Visualisierungen und interaktive...

Krabina, Bernhard
Forum Public Management 2013, 4, S. 14-16
2013

Gehört Ihre Gemeinde noch zu jenen, bei der die öffentliche Einsichtnahme in den Rechnungsabschluss ausschließlich für eine oder zwei Wochen am Gemeindeamt erlaubt ist, und man keine Kopien anfertigen darf, sondern nur handschriftliche Notizen? Vermutlich nicht, da die...

Krabina, Bernhard, Hödl, Clemens
Forum Public Management 2013, 4, S. 11-13
2013

Seiten