Szenariotechnik als Instrument des strategischen Managements in der Kommunalverwaltung

Szenariotechniken als Analysetool, auf deren Basis Planungsschritte im strategischen Managementprozess getroffen werden, sind in privatwirtschaftlichen Unternehmen ein geläufiges Instrument zur langfristigen Ausrichtung von Organisationen. Dass dieses Instrument auch im öffentlichen Bereich zu erfolgreichen Ergebnissen führen kann, illustriert die Autorin anhand eines strukturierten Anwendungsmodells, ergänzt durch ein Fallbeispiel der deutschen Stadt Emsdetten. Mögliche Fehlerquellen, wie auch Hinweise zu deren Vermeidung werden dargestellt und potenziell negative Eigenschaften der Szenariotechnik beleuchtet. Als Blick „über den Tellerrand hinaus“ wird die Nutzung der Ergebnisse bei der Formulierung politischer Richtungsziele, wie auch der folgenden Operationalisierung durch Produkte und Programme thematisiert.

Autor/Herausgeber: 
erschienen in: 
Verwaltung & Management 16(2010), 5, S. 243-254
Jahr: 
2010
Bestellnummer: 
4930