Strategische Steuerung als Standard implementieren

Die strategische Steuerung von Gemeinden hat sich in ihrer Breite noch nicht ganz durchgesetzt. Die Ursachen dafür sind vielseitig. Gefragt sind Mittel und Wege, wie sich ein durchgängiges Steuerungssystem als Standardinstrument in Kommunen implementieren und nutzen lässt. Die vielerorts entwickelten Leitbilder und Visionen sind nicht ausrechend, um die strategische Ausrichtung von Kommunen zu beschrieben. Der Beitrag von Hellenbrand und Levermann zeigte Engpassfaktoren für eine strategische Steuerung, die Berücksichtigung des Steuerungsumfeldes sowie die Schwachstellen in bestehenden Konzepten auf. Die im letzten Teil des Beitrages dargestellten Lösungsansätze sowie der Entwicklungsbedarf besagen, dass die strategische Steuerung weder unmöglich noch verzichtbar ist.

erschienen in: 
Innovative Verwaltung 33(2011), 5, S. 15-18
Jahr: 
2011
Bestellnummer: 
5125