Risikomanagement. Von der Analyse zur vorausschauenden Gestaltung

Wirtschaftliche Risiken berühren auch die öffentlichen Haushalte in erheblichem Maße. Für den Autor erweist sich ein Risikomanagement für die öffentliche Verwaltung angesichts einer wachsenden Komplexität des Verwaltungshandelns, einer zunehmenden Delegation der Verantwortung sowie einer verstärkten Einbindung Privater in die Erbringung öffentlicher Leistungen als immer dringlicher. Das finanzielle Risiko der öffentlichen Hand liegt nicht in ihrem Fortbestand als Institution, sondern in der Frage, ob sie ihre Aufgaben dauerhaft erfüllen kann. Ausgehend davon wird der Klassifizierung von Risiken anhand konkreter Beispiele, der Kombination von zentralem und dezentralem Risikomanagement sowie der Stufen der Risikosteuerung besonderes Augenmerk geschenkt.

Autor/Herausgeber: 
erschienen in: 
Verwaltung & Management 12(2006), 5, S. 232-238
Jahr: 
2006
Bestellnummer: 
3961