Public-Private-Partnership – Segen oder Fluch?

Der Beitrag nähert sich dem in den letzten Jahren boomenden Public Management-Thema „Public-Private-Partnership“ (PPP) aus einer Ex-post-Perspektive. Aus seinen langjährigen Erfahrungen durch die Begleitung des PPP-Projekts der Bremer Entsorgungsbetriebe formuliert er dreizehn Thesen, die den Anstoß zu einem Diskussionsprozess für künftige Arbeiten im Feld der Privatisierungsfolgenforschung geben sollen. Die Thesen geben einen gesamtheitlichen Überblick über bereits heute erkennbare Folgen von Privatisierungen, positiver wie negativer Art. Dabei beschränkt sich der Artikel nicht nur auf den Entsorgungsbereich. Vielmehr zeigt er kritische Gedanken und Erfahrungen, die Anhaltspunkte für Überlegungen zukünftiger PPP-Realisierungen geben könnten.

Autor/Herausgeber: 
erschienen in: 
Der Gemeindehaushalt 108(2007), 5, S. 97-101
Jahr: 
2007
Bestellnummer: 
4065