Personalpolitik in schrumpfenden Kommunen

Buchumschlag

Seit einigen Jahren hat das Thema demografischer Wandel in der Öffentlichkeit und den Medien zunehmend Hochkonjunktur, wobei die verwendete Metaphorik mitunter an die düstere Prophezeiung vom „Untergang des Abendlandes“ des Kulturphilosophen Oswald Spengler (1919) erinnert. Demografisch schrumpfende Gemeinden gelten als soziales Problem, wobei der negative Trend der Bevölkerungsentwicklung in Problemdiagnosen vielfach auf andere soziale Felder übertragen wird. In der vorliegenden Publikation werden die möglichen Folgen von Alterung und Schrumpfung für verschiedene Bereiche, insbesondere für die Personalpolitik aufbereitet. Auf Basis von Fallbeispielen aus Ost- und Westdeutschland sowie Polen werden Bewältigungsstrategien analysiert. Dabei werden vom Autor demografisch induzierte Probleme und personalrelevante Entscheidungen schrumpfender Gemeinden sowie deren unterschiedliche Folgen und Gegenstrategien anhand von Experteninterviews herausgearbeitet. Die Ergebnisse der Fallstudien zeigen, dass kommunale Folgen von Schrumpfung durch institutionelle Rahmenbedingungen und kommunale Entscheidungen beeinflusst werden.

Autor/Herausgeber: 
erschienen in: 
Wiesbaden: VS-Verlag 2011, 351 S.
ISBN: 
978-3-531-17668-0
Jahr: 
2011
Bestellnummer: 
A-315-029