Optionen zur Konsolidierung der öffentlichen Haushalte

Die AutorInnen beschreiben potenzielle Maßnahmen zur mittelfristigen Konsolidierung des öffentlichen Haushalts in Folge der Finanzmarkt- und Wirtschaftskrise. Dabei werden der Abbau der Staatsverschuldung, eine Effizienzsteigerung der Staatsausgaben und das Schaffen von finanziellen Spielräumen für die (wirtschafts-)politische Prioritätensetzung angestrebt. Es wird daher von einer strategischen Konsolidierung gesprochen, bei der man neben dem obersten Ziel der Verbesserung der Finanzlage, auch andere wirtschaftspolitische Ziele nicht aus den Augen verliert. Will man das Budgetdefizit gemäß der EU-Vorgaben bis 2013 wieder auf unter drei Prozent des BIP reduzieren, sind demnach in den Jahren 2011 und 2012 Konsolidierungspakete im Volumen von jeweils gut zwei Mrd. Euro zu schnüren.

erschienen in: 
WIFO-Monatsberichte 83 (2010), 3, S. 219-232
Jahr: 
2010
Bestellnummer: 
4761