Open Government Data in Innsbruck

Die Stadt Innsbruck stellt Datenbestände zur freien Nutzung in einem Open-Government-Data (OGD) - Portal zur Verfügung. Sie bekennt sich zu den Prinzipien einer offenen, transparenten Stadtverwaltung.

Das KDZ durfte im Frühjahr den Auftakt-Workshop zur OGD-Initiative begleiten.

Innsbruck stellt aktuell 60 Metadatensätze zur Verfügung. Den Schwerpunkt bilden Daten der Statistik und des Geografischen Informationssystems (GIS). So finden sich am Portal beispielsweise neben Datensätzen zu städtischen Friedhöfen oder Wahlergebnissen auch demografische Statistiken, Informationen über Tiefgaragen und Kurzparkzonen bis hin zu meteorologischen Informationen. Das Datenangebot wird laufend ergänzt und weiterentwickelt. Die Nutzung der Datensätze ist kostenlos und unter Angabe der Quelle dürfen die Inhalte vervielfältigt, verbreitet und öffentlich zugänglich gemacht werden.

Weitere Informationen