News

News abonnieren

KDZ am Österreichischen Städtetag, Stand Nr. 6

St. Pölten steht heute ganz im Zeichen des 61. Österreichischen Städtetages. Bei der gestrigen Eröffnung zeigte sich Bundespräsident Heinz Fischer von Leistungen des KDZ beeindruckt. In seiner Eröffnungsrede wies er auf die wichtige Thematik der Integration hin, die vorallem von den Städten zu bewältigen sind.

Am heutigen Tag widmen sich die Arbeitskreise den Themen:

61. Österreichischen Städtetag

Bei der diesjährigen Pressekonferenz zum 61. Österreichen Städtetag, stand der aufgabenorientierte Finanzausgleich im Vordergrund. "Klare Zuordnung der Aufgaben, klare Finanzierung", brachte Bürgermeister Michael Häupl die Sache auf den Punkt. Das Städtebarometer (SORA-Studie, 2011) stellt den Städten ein exzellentes Zeugnis aus. Städte seien ein Ort, wo quergedacht wird. Bürgermeister Linhart aus Bregenz mahnte: „Wer den Städten die Kraft nimmt, nimmt der Gesellschaft auch die Kraft der Innovation."

Kommunaler Zinssteuerungsvergleich

Die Erste Bank initiierte ein Projekt zum kommunalen Zinssteuerungsvergleich. Das KDZ hat dabei die Schuldenstände und Schuldenstrukturen der an diesem Projekt teilnehmenden Gemeinden vergleichend analysiert. 190 Gemeinden tragen in Summe ca. 50 Prozent der budgetären Gesamtschulden aller Gemeinden in Österreich. Davon haben 80 Gemeinden detaillierte Daten für die durchgeführte Studie zur Verfügung gestellt. Die Daten wurden dabei selbstverständlich anonymisiert verwendet.

Wesentliche Erkenntnisse aus der Analyse:

Fernsehbeitrag ARD "Bürgerhaushalte in Kommunen"

Bild: Magazin "Plusminus"

Am 19. April hat die ARD im Magazin "Plusminus" einen ausführlichen Beitrag über Bürgerhaushalte in deutschen Städten gebracht. Dieser interessante Beitrag steht nun online als Video auf der Website der ARD  zum Nachsehen zur Verfügung. Es werden die Bürgerhaushalte Berlin Liechtenberg und "Solingen spart" vorgestellt und schlussendlich darauf hingewiesen, dass Stuttgart nun auch die Einbeziehung der BürgerInnen in Haushaltsfragen plant, um weiteren Stuttgart 21-Phänomenen vorzubeugen.

Sicherung der Gemeindefinanzen nur mit mehrdimensionalem Ansatz möglich

Wie es um die aktuelle Finanzlage der österreichischen Städte und Gemeinden bestellt ist, wurde am 15. April bei einem Mediengespräch erörtert . Das KDZ Zentrum für Verwaltungsforschung lud dazu gemeinsam mit dem Österreichischen Städtebund ein.

Investitionsmilliarde fehlt

Veranstaltung "E-Government 2.0 & Verwaltungsmodernisierung"

E-Government 2.0 & Verwaltungsmodernisierung

In der aktuellen Diskussion über die Zukunft des öffentlichen Sektors werden zwei Themen besonders hervorgehoben: die Verwaltungsreform und die Finanzkrise. Diese Veranstaltung nähert sich diesen Themen von einer spezifischen Seite an: der Informationstechnologie.

Zum Inhalt:

Good Governance Runners - KDZ-Marathon in 4:22:38

Foto: KDZ-Marathon-Team 2011

"Wir laufen für die Verwaltung" lautet die KDZ Devise beim diesjährigen Vienna-City-Marathon. Das KDZ hat am 17. April 2011 mit seinen vier Good Governance Runnern mit Startnummer 908 eine starke Staffel am Start. Ziel: Durchkommen!

Das Ziel wurde nun übertroffen! Mit einer Zeit von 4:22:38 hat das KDZ-Team den 1311. Rang in der Klasse mixed erreicht. 

Die Zeiten im Detail: Geschwindigkeit: 9.63 km/h, Zeit je km: 6 min 13 sec

Positionspapier "Wissensmangement in der öffentlichen Verwaltung" veröffentlicht.

Am 7. April 2011 findet das 7. Communitytreffen der Wissenspartnerschaft in der Sala Terrena der Zentraldokumentation der Landesverteidigungsakademie statt.

Im Rahmen dieser Veranstaltung wird das unter Beteiligung des KDZ erarbeitete Positionspapier zu Wissensmanagement in der öffentlichen Verwaltung präsentiert.

Informationen zum 7. Communitytreffen der Wissenspartnerschaft >>

Österreichische Verwaltungspreise 2011

BKA/Peter Lechner

Am 28.März 2011 hat Bundesministerin Gabriele Heinisch Hosek die Verwaltungspreise 2010/2011 überreicht. Die vier Kategorien sind:

Neu erschienen: Forum Public Management 1/2011

cover FPM

Finanzausgleich: Neue Rezepte sind notwendig!

Die aktuellen Ausgabe der KDZ Fachzeitschrift  steht zum Download bereit. Oder abonnieren Sie das Forum Public Management kostenlos unter bestellung(at)kdz.or.at.

Seiten