Literaturtipp: Die österreichische Gemeinde aus abgabenrechtlicher Sicht

Die Gemeinde ist - ebenso wie Bund und Länder - zum einen Steuergläubigerin, zum anderen aber auch Steuerpflichtige. Daraus ergeben sich gerade im Bereich der Gemeinde zahlreiche Aspekte, die von den Handelnden beachtet werden müssen - sowohl Mitarbeitern einer Gemeinde als auch den unterstützenden Beratern.

Ziel dieses Praxishandbuches ist die grundlegende Darstellung der weit in Erlässen und Gesetzen verstreuten Rechtsmaterie und ein Überblick über die vielen kommunalspezifischen steuerlichen Sachverhalte.

Die österreichische Gemeinde aus abgabenrechtlicher Sicht
Grundlagen & Praxisbeispiele
ISBN: 978-3-7041-0535-6
116 Seiten, Format 17 x 24 cm, broschiert, Jul 2012
Die Autoren: Dr. Karl Brejcha/Dr. Hanspeter Panosch/Mag. Christian Schmiedbauer

Aus dem speziellen Blickwinkel einer Gemeinde betrachtet:

    * Körperschaftsteuer
    * Umsatzsteuer
    * Werbeabgabe

Ausschließliche Gemeindeabgaben - inkl Bundesländervergleich:

    * Grundsteuer
    * Kommunalsteuer
    * Zweitwohnsitz- und Fremdenverkehrsabgaben
    * Lustbarkeitsabgaben
    * Hundesteuer
    * Versteigerungsabgabe
    * Benützungsgebühren
    * Interessentenbeiträge von Grundstückseigentümern und Anrainern
    * Gebrauchsabgaben
    * Kurzparkzonenabgabe