Leitbild auf strategische Ziele ausrichten

Der Schweizer Unternehmensberater Johannes Ermatinger stellt anhand des Beispiels der Gemeinde Ingenbohl dar, wie funktional ein gemeindespezifisches Leitbild wirken kann. Er beschreibt, wie wichtig das gelebte Leitbild ist, damit es nicht zu leeren Worthülsen verkommt. Die Entwicklung des Leitbildes wurde herangezogen, um die strategische Ausrichtung der Gemeinde zu überprüfen. In einem ersten Schritt wurden die Stakeholder, lenkbare und unlenkbare Einflüsse, identifiziert und analysiert. In Folge konnte eine SWOT-Analyse durchgeführt werden. Zentrale Bereiche mit Innen- und Außenwirkung wurden festgesetzt und mit strategischen Zielen hinterlegt, die priorisiert und messbar gemacht wurden. Das ausformulierte Leitbild wurde kommuniziert und dient als Orientierungsgrundlage. Wichtig dabei: das Leitbild muss von allen gelebt werden.

erschienen in: 
Die Schweizer Gemeinde 47(2010), 1, S. 20-21
Jahr: 
2010
Bestellnummer: 
4631