Ländliche Regionen entwickeln und stärken

Die Rahmenbedingungen für die ländlichen Räume haben sich in den vergangenen Jahren grundlegend verändert. In der Landwirtschaft hat ein gewaltiger Umstrukturierungsprozess stattgefunden. Hierzu hat nicht nur die Neuausrichtung der EU-Agrar- und Strukturpolitik beigetragen, sondern v.a. die Überalterung sowie die Bevölkerungsabnahme in den ländlichen Räumen durch den Wegzug vieler junger Menschen. Vor diesem Hintergrund ist es unsere gemeinsame Aufgabe, die ländlichen Räume als eigenständige und vielfältig ausgeformte Lebensräume zu stärken. Sie müssen auf gleicher Augenhöhe neben den Ballungsräumen bestehen können und eine gleichwertige und gleichberechtigt gute Entwicklung haben. Dies sieht der Autor als einen zentralen Bestandteil der staatlichen Daseinsvorsorge.

Autor/Herausgeber: 
erschienen in: 
Stadt und Gemeinde interaktiv 63(2008), 3, S. 66-67
Jahr: 
2008
Bestellnummer: 
4297