Kooperationen mit der Balanced Scorecard strategisch steuern


Empirische Studien zeigen, dass v.a. die klare Definition von Kooperationszielen, die regelmäßige interne und externe Kommunikation sowie das Management des Kooperationsprozesses und die Unterstützung dieses Prozesses durch das oberste Management von erfolgskritischer Bedeutung sind. Die längerfristige Gestaltung der Zusammenarbeit zwischen Organisationen wird damit mehr denn je zentrales Thema der klassischen Steuerung einer Organisation. Eine neue Variante der BSC stellt die intermediäre Kooperations Scorecard dar, bei der es nicht darum geht, die Ziele der einzelnen Organisationen gegen gemeinsame auszutauschen, sondern vielmehr darum, ein gemeinsames Bild der zukünftigen Zusammenarbeit zu schaffen und dieses in eine gemeinsame Kooperationsstrategie zu gießen.

Autor/Herausgeber: 
erschienen in: 
Innovative Verwaltung 30(2008), 10, S. 29-32
Jahr: 
2008
Bestellnummer: 
4374