Kinder- und jugendbezogene Gesundheitsförderung im Stadtteil

Kinder- und jugendbezogene Gesundheitsförderung im Stadtteil

Die Autorinnen, die im Bereich „Stadtentwicklung, Recht und Soziales“ tätig sind, haben in dieser Arbeitshilfe das Thema Gesundheitsförderung speziell in Hinblick auf integrierte Stadtteilentwicklung (benachteiligte Stadtteile) genauer betrachtet. Hier wird modellhaft dargelegt wie Gesundheitsförderung erfolgreich und qualitätsgesichert implementiert und etabliert werden kann. Das Ziel war, einen Methodenkoffer zu entwickeln, der Hilfestellungen im Alltagshandeln bieten soll. Dabei wurden strategische Handlungsfelder (Gesundheitsberichterstattung, Konzepte, Steuerung und Koordinierung, Finanzierung etc.) und thematische Handlungsfelder (Ernährung, Sport, Suchtprävention, Gewaltprävention etc.) aufgerollt. Sehr übersichtlich und praxisbezogen werden einzelne Projekte mit Ausgangssituation, Zielen, Vorgehensweisen und v.a. den Erfolgsfaktoren und der Good Practice-Würdigung beschrieben. Unter der Rubrik weitere Informationen und AnsprechpartnerIn können sich die LeserInnen persönliche Orientierung über ein bestimmtes Projekt verschaffen, oder sich über das gründliche Literaturverzeichnis in ein Thema vertiefen. Ein gelungenes, allgemein verständliches Projekt, welches auch in Form eines Wikis online stehen könnte.

Autor/Herausgeber: 
erschienen in: 
Berlin: Difu 2009, 230 S.
ISBN: 
978-3-88118-471-7
Jahr: 
2009
Bestellnummer: 
A 721 097