Jour fixe um 6

Jour fixe um 6

Viele Menschen leiden still unter dem Verhalten ihrer Chefs, denn nur die wenigsten MitarbeiterInnen äußern ihren Frust deutlich gegenüber ihrem Vorgesetzten. Stattdessen wird lieber am Kopierer gelästert, hinter verschlossenen Bürotüren geweint oder einfach irgendwann gekündigt. Und der Chef – er wundert sich, denkt er doch, er habe alles richtig gemacht und sich nichts vorzuwerfen. Was wäre, wenn ihm nun jemand einmal die Wahrheit sagen würde? Genau das passiert dem Manager in der vorliegenden Publikation. Während einer Betriebsversammlung bekommt er zufällig mit, wie sich drei Mitarbeiter aus anderen Abteilungen über das Verhalten ihrer Vorgesetzten aufregen. Er gerät ins Grübeln: Sprechen seine Mitarbeiter auch so über ihn? Über die nächsten Wochen hinweg erkennt der Manager anhand der Berichte seiner Mitarbeiter, dass auch er bisher diverse Fehltritte begangen hat, wodurch bei ihm ein Lernprozess einsetzt, an dessen Ende er immer größere Erfolge in Sachen Mitarbeitermotivation verbuchen kann. Bis eines Tages einer der Mitarbeiter das Unternehmen verlässt … Verpackt in diese Business-Fabel bietet der Autor in 20 Lektionen für gute Mitarbeiterführung, z.B. zu Delegation, Versprechungen, Hierarchie, Kritik und Aufmerksamkeit.

Autor/Herausgeber: 
erschienen in: 
Weinheim: Wiley 2008; 210 S.
Jahr: 
2008
Bestellnummer: 
A 710 195