Für starke und zukunftsfähige ländliche Räume

Der demografische Wandel ist in den ländlichen Räumen verstärkt spürbar. Abnehmende Bevölkerungsentwicklung, Abwanderung von Unternehmen sowie ein rückläufiges Angebot an medizinischen Leistungen haben dazu geführt, dass die koalitionsübergreifende Arbeitsgruppe zur „Zukunft der ländlichen Räume und regionalen Vielfalt“ ins Leben gerufen wurde. In diesem Rahmen wurden die vier Handlungsfelder „Verkehrs-, Kommunikations- und Energieinfrastruktur“, „Wirtschaft und Arbeit“, „Sozialer Zusammenhalt, Betreuung, Gesundheit und Pflege“ und „Integrierte ländliche Entwicklung“ herausgearbeitet. Praxisnahe Empfehlungen anhand konkreter Einzelmaßnahmen sollen den Kommunen, Ländern und dem Bund als Unterstützung dienen, um möglichst rasch der Landflucht entgegenzuwirken, indem die Lebens- und Arbeitsqualität in ländlichen Räumen gestärkt wird.

Autor/Herausgeber: 
erschienen in: 
Der Landkreis 88(2012), 9, S. 516-518
Jahr: 
2012
Bestellnummer: 
5907