Evaluation von Fortbildung

Lassen sich Fortbildungskosten relativ einfach eruieren, ist die Messbarkeit des direkten Nutzens von Qualifizierungsmaßnahmen schon diffiziler. Eine Möglichkeit ist das Fortbildungscontrolling. Allerdings, so der Autor, greift die ausschließliche Anwendung geeigneter Evaluationsmethoden während und nach der Maßnahme zu kurz. Erfolgreiches Fortbildungscontrolling beginnt bereits im Vorfeld, und zwar mit der systematischen Bedarfsermittlung, der Auswahl passender Weiterbildungsmaßnahmen und letztlich mit der gemeinsamen Festlegung von Lern- und Transferzielen zwischen Führungskraft und MitarbeiterIn. Und auch wenn sich der monetäre Nutzen oft nur schwer erfassen lässt, verbessert die finanzielle Evaluierung von Fortbildung deren Steuerung, auch im kommunalen Bereich.

 

Autor/Herausgeber: 
erschienen in: 
Innovative Verwaltung 30(2008), 11, S. 20-23
Jahr: 
2008
Bestellnummer: 
4372