Evaluation im Kulturbetrieb

Buchumschlag

Evaluationen haben in den vergangenen Jahren in allen Politik- und Praxisfeldern an Bedeutung gewonnen. In der Folge wurden sie auch ein immer wichtiger werdendes Instrument für Kulturinstitutionen, jedoch wird der Begriff vielfach missverstanden, falsch genutzt oder eingesetzt, vielleicht sogar gefürchtet. Synonym benutzt werden oftmals die Begriffe des Controllings, des Monitorings und des Qualitätsmanagements. Die vorliegende Publikation will Kulturschaffenden und Institutionen diese Bedenken nehmen und durch nationale und internationale Beispiele aufzeigen, welches Potenzial in Evaluationen liegen kann. Wie Evaluation auf kulturpolitischer Ebene eingesetzt wird, diskutiert Gesa Birnkraut anhand der Länder Schweiz, Niederlande, Großbritannien und Deutschland. Der Schwerpunkt des gesamten Buches liegt darauf, Evaluation als langfristigen Lerneffekt für alle Beteiligten zu betrachten. Aufbauend auf einer Definitionsdiskussion werden die Bereiche und Faktoren erarbeitet, die zu einer erfolgreichen Evaluation führen können. Dabei werden Formen der Evaluation vorgestellt und verschiedene mögliche Abläufe gegenübergestellt. Genauso wird eine Vielzahl von Instrumenten und Methoden beschrieben, die bei kleinen und großen Untersuchungen eingesetzt werden können.

Autor/Herausgeber: 
erschienen in: 
Wiesbaden: VS Verlag 2011, 128 S.
ISBN: 
978-3-531-16731-2
Jahr: 
2011
Bestellnummer: 
A-725-110