Ethische Werte

Beim E-Government geht es auch um die Gestaltung der Arbeitswelt in der Informationsgesellschaft. Den MitarbeiterInnen des öffentlichen Dienstes kommt eine besondere Rolle als OrganisatorInnen und InitiatorInnen neuer digitaler Dienstleistungen zu. Sie sind wesentlich für eine offenere, rationellere und bürgernahe Organisation der öffentlichen Dienste im Informationszeitalter verantwortlich. Die so genannte E-Demokratie soll nicht vor den Betrieben und Verwaltungen Halt machen, sondern die Belange der Beschäftigten von vornherein bei der Planung von E-Government berücksichtigten. Noch werden die Weichen zur Gestaltung des virtuellen Raums gestellt, aber als Basis-Infrastruktur beeinflussen sie schon jetzt Wirtschaft und Kultur eines jeden Landes. Die Informationsgesellschaft braucht soziale Standards – die digitalisierte Arbeitswelt auch.

Autor/Herausgeber: 
erschienen in: 
Kommune 21 2006, 7, S. 14-15
Jahr: 
2006
Bestellnummer: 
3870