Entwicklung der ergebnisorientierten Steuerung in der Kommunalverwaltung

Dieser Beitrag setzt sich mit der KGSt-Umfrage 2010 zum Stand der Einführung des neuen kommunalen Haushalts- und Rechnungswesens auseinander. In einem ersten Teil werden die Eckpunkte des Management- und Controllingprozesses im Neuen Steuerungsmodell kompakt ausgeführt. Daran anschließend werden zentrale Ergebnisse der KGSt-Umfrage dargestellt. Wichtige Erkenntnisse hierbei sind, dass die Einführung der Doppik mit Vorrang behandelt wurde, wohingegen die Abbildung von Zielen im Haushalt nur in einem geringen Anteil der Gemeinden umgesetzt wird. Auch die Themen unterjähriges Berichtswesen, strategisches Zielsystem und das Steuern mit Zielen finden nur sehr zögerlich Einzug in die Praxis.

erschienen in: 
Verwaltung & Management 16(2010), 6, S. 293-303
Jahr: 
2010
Bestellnummer: 
4928