E-Government und virtuelle Organisation

E-Government und virtuelle Organisation

E-Government gewinnt als Reformprozess in den Sektoren der sozialen Sicherungssysteme und im gesamten Bereich der öffentlichen Verwaltung zunehmend an Bedeutung. Ziel ist die weitgehende Unterstützung der Dienstleistungsprozesse durch elektronisch gestützte Systeme. Im vorliegenden Band wird aus den Blickwinkeln der Politik, Verwaltung und Forschung das Innovationspotenzial von E-Government analysiert und untersucht, wie sich dies für die Modernisierung des öffentlichen und sozialen Bereichs nutzen lässt. Die Bandbreite der Beiträge reicht vom E-Government-Nutzen in der Sozialpolitik über innovative Kooperationsformen im Kommunalbereich bis zu virtuellen Kooperationsverbünden. Das Virtuelle Unternehmen als Modell für Kommunen wie auch soziale Dienstleister bietet einen weiteren Schwerpunkt des Sammelbandes. Die vorliegende Publikation stellt eine wertvolle Orientierungshilfe für Fach- und Führungskräfte im öffentlichen Dienst sowie Träger der freien Wohlfahrtspflege dar.

Autor/Herausgeber: 
erschienen in: 
Wiesbaden: Gabler 2005; 229 S.
Jahr: 
2005
Bestellnummer: 
A 405 179