E-Austria Guide

E-Government

E-Government – „elektronische Behördendienste“ oder „elektronische Regierung“ sind zwei Übersetzungen desselben Begriffs. Und zwischen ihnen tut sich eine Kluft auf. Einen guten Teil der wenig geliebten Behördenwege können ÖsterreicherInnen heute über das Internet erledigen, die Voraussetzungen dafür hat die österreichische E-Government-Offensive geschaffen. Und doch nehmen die BürgerInnen die Angebote nur verhalten an. Der E-Austria Guide versteht sich als Orientierungshilfe für BürgerInnen, die mehr wissen wollen über das, was Strategen und Akteure tun, um ihnen den Umgang mit der Verwaltung zu erleichtern. Die Bürgerkarte ist ein wichtiger Stein in diesem Puzzle, leistungsfähige Internetzugänge, Bildungsmöglichkeiten, Gesundheitsdienste oder Vereinfachungen von Geschäftsbeziehungen sind weitere. Thematisch geordnet, um Begriffserklärungen und kommentierte Linklisten ergänzt, zeigt der E-Austria Guide konkrete Angebote und Varianten auf, macht Hintergründe, Ziele und Strategien transparent. Über zwanzig ExpertInnen aus Ministerien, Ämtern, Institutionen und Unternehmen kommen zu Wort, vielfältige Interessen, Hintergründe und Zusammenhänge, Angebote und Best-Practice-Beispiele vermitteln einen praxisnahen Einblick in die komplexe Entwicklung der Informationsgesellschaft.

Autor/Herausgeber: 
erschienen in: 
Wien: Linde 2005; 315 S.
Jahr: 
2005
Bestellnummer: 
A 721 074