Die Stärken des Unternehmens richtig nutzen

Unternehmen sollen sich auf ihre Kernkompetenzen konzentrieren, so die Grundaussage des Beitrags von Leinwand und Mainardi. Führungskräfte sind zu oft mit der Positionierung im Marktsegment beschäftigt und konzentrieren sich viel zu wenig auf jene Dinge, die sie gut können. Hier werden sie als inkohärent bezeichnet. Um Kohärenz wieder herzustellen, sollten sich Unternehmen auf ihre Stärken konzentrieren, die aus drei bis sechs Fähigkeiten bestehen, die gut ineinander greifen und besser beherrscht werden als dies der Mitbewerb kann. ManagerInnen müssen sich an den Bedürfnissen der KundInnen orientieren und Produkte, die nicht in dieses Konzept passen, fallen lassen. Schlussendlich haben die beiden Autoren eine empirische Analyse vorzuweisen, die einen positiven Zusammenhang zwischen dem Grad der Kohärenz und der Umsatzrendite aufzeigen.

Autor/Herausgeber: 
erschienen in: 
Harvard Business Manager 2010, 8, S. 68-73
Jahr: 
2010
Bestellnummer: 
4811