Die Doppik als Chance für New Public Management

Der Autor geht in seinem Artikel von der These aus, dass die Möglichkeiten der Doppik als Steuerungsinstrument in der Praxis noch nicht ausreichend genutzt werden. Er geht davon aus, dass die Doppik nicht nur ein Accounting-Stil, sondern auch ein Management-System ist. Diese Seite der Doppik gilt es seiner Meinung nach ganz gezielt zu nutzen und im Sinne der Reformziele des New Public Management auszugestalten. Mit der Einführung der Doppik verknüpft der Autor auch die Einführung von Steuerungsinstrumenten wie beispielsweise Produkte, Leistungsziele, Kennzahlen, Kosten- und Leistungsrechnung sowie Globalbudgets. Er wehrt sich dabei insbesondere gegen Tendenzen zur rigiden Vorschreibung von Produktkatalogen und Kennzahlensystemen.

Autor/Herausgeber: 
erschienen in: 
Innovative Verwaltung 26(2005)11, S. 32-35
Jahr: 
2005
Bestellnummer: 
3697