Die Bedeutung von Budgetregeln für das Haushaltswesen des Bundes in Österreich

Fiskalische Regeln kommen derzeit in Österreich auf der Bundesebene nur sehr eingeschränkt zum Einsatz – wie z.B. der Stabilitätspakt und das Personalcontrolling. Im vorliegenden Beitrag werden die institutionellen Reformen im Haushaltswesen des Bundes einschließlich neuer, gesamtösterreichischer Koordinationsmechanismen vorgestellt. Unter die institutionellen Reformen fallen die verbesserte Budgetplanung (z.B.: Budgetprogramm, Budgetbericht etc.), die Überwachung und Steuerung des Vollzugs durch Controlling sowie die Flexibilisierung des Vollzugs (z.B.: Ausgliederungen, Flexibilisierungsklausel etc.). Daran anschließend werden die Budgetregeln hinsichtlich ihrer Wirksamkeit untersucht.

Autor/Herausgeber: 
erschienen in: 
Wirtschaftspolitische Blätter 51(2006), 1, S. 83-94
Jahr: 
2006
Bestellnummer: 
3796