Der wirkungsorientierte Haushalt als strategischer Ansatz zur Haushaltskonsolidierung

Der vorliegende Beitrag stellt den Ansatz des wirkungsorientierten Haushalts als Instrument zur strategischen Haushaltskonsolidierung vor. Darin wird betont, dass es sich hierbei um einen ganzheitlichen Steuerungsansatz handelt, der Steuerungs- und Wirkungsziele in das Haushaltsverfahren mit einbeziehen soll. Der wirkungsorientierte Haushalt soll dazu beigetragen, die vorherrschende inputorientierte Steuerung durch eine Steuerung zu ersetzen, die sich vermehrt an konkret messbaren politischen und strategischen Zielen orientiert. Schließlich soll die wirkungsorientierte Haushaltssteuerung dazu beitragen, dass diese Ziele auch operativ umgesetzt werden und gleichzeitig Effizienzverbesserungspotenziale in der Leistungserbringung ausgeschöpft werden.

Autor/Herausgeber: 
erschienen in: 
Zeitschrift für Kommunalfinanzen 59(2009), 7, S. 145-148
Jahr: 
2009
Bestellnummer: 
4504