Der kommunale Investitionsbedarf und seine Finanzierungsmöglichkeiten

Die Kommunen verfügen über einen großen Bestand an Infrastrukturbauten, deren Vernachlässigung weit reichende Folgen hat. Sie haben die Aufgabe, diese in einem guten Zustand zu erhalten und bestehende Lücken zu schließen. Eine Vernachlässigung der Infrastruktur kann sich negativ auch wichtige Lebensbereiche wie auch auf die Finanzen auswirken. Bedarfsgerechtes Investieren erfordert Überlegungen zum künftigen Bedarf, die Basis dieses Beitrages bildet eine Studie zum kommunalen Investitionsbedarf bis 2002 in Deutschland. Den Ausgangspunkt dabei bildet der Status quo der Infrastrukturausstattung, darauf bauen die wesentlichen Ergebnisse der Investitionsbedarfsschätzung auf. Einen Schwerpunkt bildet die Bewertung verschiedener Ansatzpunkte für die Schaffung zusätzlicher finanzieller Spielräume.

Autor/Herausgeber: 
erschienen in: 
Deutsche Zeitschrift für Kommunalwissenschaft 47(2008), 2, S. 55-76
Jahr: 
2008
Bestellnummer: 
4493