Der elektronische Vergabeakt in Salzburg

Um die Vergabe öffentlicher Aufträge zu vereinfachen und zu vereinheitlichen, wurde auf Basis des im Magistrat Salzburg im Einsatz befindlichen elektronischen Aktensystems Akt2000 eine Software-Anwendung zur Abwicklung von Auftragsvergaben entwickelt. Ergänzend dazu wurden organisatorische Maßnahmen, wie die Erstellung von Allgemeinen Geschäftsbedingungen und einer einheitlichen Ausschreibungsunterlage sowie die Einrichtung einer Stabstelle „Vergabemanagement“, ergriffen. Ziel des Projektes war es, den gesamten internen Schriftverkehr eines Vergabeverfahrens von der Kostenschätzung bis zur Auftragserteilung in rechtlich abgesicherter Weise und einheitlicher Form elektronisch abzuwickeln sowie – in Abhängigkeit von der jeweils gewählten Verfahrensart – zu lenken und zu dokumentieren. Die in Salzburg entwickelte Lösung ist zwar nicht als Produkt vertreibbar, aber für alle Verwaltungen interessant, die ihr Vergabewesen mit einem elektronischen Aktensystem unterstützen wollen.

Autor/Herausgeber: 
erschienen in: 
ÖGZ 71(2005), 2, S. 21-23
Jahr: 
2005
Bestellnummer: 
3486