Demografischer Wandel und Daseinsvorsorge

Vor dem Hintergrund der demografischen Entwicklung nimmt die Autorin die Konsequenzen für die Aufgabenerfüllung und Verwaltungsorganisation der Gemeinden im Bereich der Daseinsvorsorge in den Blick. An den Beispielen sozialer und technischer Infrastruktureinrichtungen wird untersucht, welche Herausforderungen die Bevölkerungsentwicklung für die Kommunen mit sich bringt und welche Lösungsstrategie zur Bewältigung des demografischen Wandels in Betracht kommt. Im Zentrum des Beitrags steht die Frage, welche verfassungsrechtlichen Rahmenbedingungen für einen Um- oder Rückbau der kommunalen Aufgabenfelder an die veränderte demografische Struktur der Gemeinden gelten. Abschließend werden die Folgen, die sich aus den gewandelten Aufgabenanforderungen für die Verwaltungsorganisation der Kommunen ergeben, betrachtet.

Autor/Herausgeber: 
erschienen in: 
Verwaltungs-Archiv 98(2007), 3, S. 317-355
Jahr: 
2007
Bestellnummer: 
4097