Das Neue Steuerungsmodell: Bilanz der Umsetzung

Der vorliegende KGSt-Bericht widmet sich einer Evaluierung des umfassenden Reformkonzeptes „Neues Steuerungsmodell“ (NSM). So wird die Ausgangslage für die Modernisierung beschrieben sowie die Ergebnisse einer Befragung zum Umsetzungsstand des Neue Steuerungsmodells anschaulich dargestellt. Danach werden die einzelnen Bausteine des Neue Steuerungsmodells näher betrachtet – insbesondere in den Bereichen Strategie, Management, Personal und Kunden. Als Ergebnis entsteht ein differenziertes Bild. Grundsätzlich hat das Neue Steuerungsmodell eine umfassende Reformwelle ausgelöst und damit ein positives Klima für Veränderungen geschaffen. Nahezu alle Kommunen orientieren sich im Rahmen ihrer Reformprozesse am Neuen Steuerungsmodell der KGSt, wenn die einzelnen Elemente von den Kommunen auch in unterschiedlichem Ausmaß umgesetzt werden. Dadurch werden Teilkonzepte des Neue Steuerungsmodells (wie z.B. Ressourcenverbrauchskonzept, Zielvereinbarungen etc.) bereits zu verbindlichen Vorgaben. Weiters kann festgestellt werden, dass sich die Gemeinden in Richtung von modernen Dienstleistungsunternehmen entwickelt haben, wodurch sich jedoch auch die Ausbildungsinhalte und -verläufe geändert haben.

Autor/Herausgeber: 
erschienen in: 
Köln: 2007, 2; 69 S.
Jahr: 
2007
Bestellnummer: 
KB 2007/2