Wien legt seine Finanzen offen

Die Stadt Wien hat ihr Budget auf der Website freigeschalten. Damit ist das mit Abstand größte Gemeindebudget Österreichs für alle Interessierten einsehbar. „Ich freue mich als verantwortliche Finanzstadträtin über das Angebot des KDZ. Wir setzen damit einen weiteren Schritt für mehr Transparenz und Information über die Finanzen der Stadt Wien“, so Finanzstadträtin Mag.a Renate Brauner.

Auch der Finanzsprecher der Grünen Wien, Gemeinderat DI Martin Margulies, begrüßt die Veröffentlichung auf www.offenerhaushalt.at, womit ein weiterer Punkt des rot-grünen Arbeitsübereinkommens abgehakt ist: „Für alle Menschen, die in Wien leben, wird es damit einfacher zu erkennen, wo Wien in budgetärer Hinsicht seine Schwerpunkte setzt und wofür die Stadt ihr Geld ausgibt."

Das KDZ hat in Zusammenarbeit mit Bank Austria, Österreichischem Städtebund und Österreichischem Gemeindebund dieses Service entwickelt. Mit diesem Instrument können die Gemeindefinanzen der österreichischen Städte und Gemeinden übersichtlich und anschaulich präsentiert werden.