# VRV 2015: Umsetzung Gemeinde-Haushaltsreform läuft an

Das KDZ führt derzeit die ersten Seminare österreichweit durch. Die bisherigen Erfahrungen der „PraktikerInnen“ aus den Gemeinden sich durchwegs positiv. Einig ist man sich, dass eine Reform notwendig und sinnvoll ist. Die nächsten Seminare mit freien Plätzen sind

Im Mittelpunkt der KDZ-Seminare stehen dabei

  • die Eckpunkte der Gemeinde-Haushaltsreform
  • Aufbau und Inhalte der Ergebnis- und Finanzierungsrechnung – vom Gesamthaushalt bis zum Unterabschnitt
  • Erstbewertung des Gemeindevermögens – Einsatz des Kommunalen Vermögensbewerters
  • Umsetzungsschritte – was ist noch 2016 zu tun

Für die Vermögensbewertung steht den Gemeinden seit Ende 2015 der Kommunale Vermögensbewerter zur Verfügung. Dieses KDZ-Tool findet sich auf www.praxisplaner.at .

Damit wird die Erstbewertung von zentralem Gemeindenvermögen – Grundstücke, Gebäude, Straßen, Grünflächen, Abwasserentsorgung und Wasserversorgung – wesentlich erleichtert. Es stehen dafür Referenzwerte zur Verfügung, es kann der Zeitwert wie auch der historische Anschaffungswert ermittelt werden. Auf Basis der jährlichen Abschreibungen wird der fortgeschriebene Anschaffungs- und Herstellungswert (= aktueller Buchwert) bereitgestellt.