VRV 2015 – Jetzt wird’s ernst! Der Kontierungsleitfaden 2018 unterstützt beim Umsetzen des neuen Haushaltsrechts.

In den letzten Monaten wurde im Rahmen einer Arbeitsgruppe an einer Neuauflage des bekannten Kontierungsleitfadens für Gemeinden und Gemeindeverbände gearbeitet. Dieser wird vom KDZ nun in einer aktualisierten und erweiterten Version herausgebracht und beinhaltet bereits das neue Haushaltsrecht inklusive der im Jänner 2018 veröffentlichten Novelle zur VRV 2015.

Neuer Kontenplan für Gemeinden

Mit der im Oktober 2015 veröffentlichten Voranschlags- und Rechnungsabschlussverordnung 2015 (VRV 2015) erfolgte eine grundlegende Änderung der Form und Gliederung der Voranschläge und Rechnungsabschlüsse von Gemeinden. Die Basis des neuen Haushaltsrechts bildet ein integrierter Ergebnis-, Finanzierungs- und Vermögenshaushalt (§§ 2 und 3 VRV 2015). Während das Rechnungswesen auf Ebene der Gemeinden bisher kameral geprägt war, wird mit der VRV 2015 ein erweitertes kommunales Rechnungswesen mit doppischen Grundzügen eingeführt.

Wie auch bisher ist die Grundlage für die Veranschlagung und Verrechnung ein vorgegebener Kontenplan (früher Postenverzeichnis). Der Kontenplan der Gemeinden ist in der Anlage 3b der VRV 2015 geregelt und weicht in seiner Grundstruktur (Klassen 0 bis 9) nicht vom bisherigen Postenverzeichnis gemäß VRV 1997 ab.

Insbesondere durch die Einführung des Ergebnis- und Vermögenshaushalts ergeben sich jedoch einige neue Sachverhalte für die auch entsprechende Kontengruppen in der Anlage 3b vorhanden sind. So bildet der Ergebnishaushalt beispielsweise Geschäftsfälle ab, die einen Ertrag (Wertzuwachs) oder Aufwand (Werteinsatz) darstellen, jedoch keinen Zahlungsfluss nach sich ziehen. Für diese nicht finanzierungswirksamen Geschäftsfälle (z. B. Dotierungen von Rückstellungen) sind nun entsprechende Kontengruppen vorhanden. Während es im Kontenplan zu Änderungen kommt, bleibt das Ansatzverzeichnis – also die Gliederung des Haushalts nach funktionellen Gesichtspunkten – in der bekannten Form bestehen.