Transferbeziehungen zwischen Ländern und Gemeinden - Status quo

Sujet für Verwirrung

Vorliegende Studie beinhaltet eine kritische Analyse der Transferverflechtungen der österreichischen Gemeinden mit den jeweiligen Bundesländern. Dabei sollen die Förder- und Transferpraxis in ausgewählten Aufgabenbereichen untersucht werden.

Folgende Bereiche wurden näher analysiert:

  • Feuerwehren
  • Kinderbetreuungseinrichtungen (von nicht schulpflichtigen Kindern)
  • Pflichtschulen
  • Musikschulen
  • Sozialhilfe im weiteren Sinn
  • Krankenanstalten
  • Öffentlicher Personennahverkehr
  • Bedarfszuweisungen der Länder an die Gemeinden
  • Landesumlage

Um Aussagen über die Entwicklung der Förderungen und Transferbeziehungen treffen zu können, sollen die Jahre 2006 bis 2010 in die Betrachtung einbezogen werden.

Schriftreihe: 
KDZ-Studien
Jahr: 
2012