Rechnungsabschluss Neu - Eine Vermögensrechnung und 25 Anlagen.

Der Rechnungsabschluss Neu ist per 31.12.2020 erstmals zu erstellen und bis Ende März 2021 zu beschließen.1 Spätestens zu diesem Zeitpunkt muss auch die Eröffnungsbilanz zum 1.1.2020 vorliegen.

Bereinigter Gesamthaushalt (exklusive interner Vergütungen)

Anders als im Voranschlag sind Ergebnisund Finanzierungsrechnung auf Ebene des Gesamthaushalts um die internen Vergütungen zu bereinigen. Interne Vergütungen entstehen bei Leistungsverrechnungen innerhalb der Gemeinde. Erbringt also der Bauhof für einen anderen Bereich der Gemeinde Leistungen, wird diese Leistungsverflechtung mittels interner Vergütungen dargestellt. In der Regel dient die interne Vergütung der buchhalterischen Umbuchung von Erträgen und Aufwendungen. Nur in Ausnahmefällen sind solche Vergütungen von tatsächlichen Zahlungsströmen begleitet.

Diese Vergütungen sind auf Ebene des Gesamthaushalts der Ergebnisrechnung und - falls finanzierungswirksame Direktbuchungen erfolgen – auch in der Finanzierungsrechnung zu eliminieren. Dabei kann es durchaus zu Abweichungen beim Nettoergebnis kommen und zwar dann, wenn die internen Erträge nicht den internen Aufwendungen entsprechen. Dies ist zum Beispiel dann der Fall, wenn es aufgrund von Verrechnungen mit Betrieben gewerblicher Art zu steuerlichen Differenzen kommt. Zweck dieser Darstellung ist es, den Gesamthaushalt der Gemeinde ohne interne Verrechnungen darzustellen, also nur die „externen“ Leistungsbeziehungen abzubilden. Die bereinigte Darstellung („Nettodarstellung“) ist im Rechnungsabschluss der „Bruttodarstellung“ – demnach inkl. interner Vergütungen – voranzustellen.