Public Value oder der Wert, den die Gesellschaft schöpft

Wussten Sie, dass es im ORF ein eigenes Public-Value-Kompetenzzentrum gibt? Public Value ist mehr als nur ein Leistungsbericht, im Falle des ORF ist es ein wichtiger Beitrag, um die Medienqualität abzusichern und weiterzuentwickeln.

Institutionen und Organisationen schaffen in der Regel immer auch einen gesellschaftlichen Nutzen. Allerdings wird deren Public Value Beitrag vielfach unterbewertet bzw. auch gar nicht wahrgenommen. Dies betrifft sowohl die Organisation selbst (intern), als auch die öffentliche Wahrnehmung (extern). Gerade in Zeiten angespannter öffentlicher Haushalte ist es umso wichtiger, den „gesellschaftlichen Mehrwert“ öffentlicher Leistungen und deren Wirkungen sichtbar zu machen. Das KDZ beschäftigt sich mittlerweile seit einigen Jahren mit diesem Thema und hat sich u.a. dem Public Value von Wohnen gewidmet.

Der Public Value Ansatz geht ursprünglich auf den Havard-Wissenschafter Mark Moore als Antwort auf New Public Management Konzepte für die öffentliche Verwaltung zurück. Heutzutage wird der Public Value Ansatz auf die unterschiedlichsten gesellschaftspolitischen Bereiche angewendet. Etwa haben Sportklubs eine besondere Vorbildfunktion. Der Breitensport Fußball prägt die Gesellschaft, Fußball schafft Public Value. Um diesen Herausforderungen strukturiert zu begegnen, nutzen u.a. sogar Fußballklubs die Methode des Public Values.