Professionelles Bürgerservice: Qualifiziert und routiniert im Kontakt mit älteren BürgerInnen

Datum: 
Montag, 16. April 2018 - 13:00 bis Dienstag, 17. April 2018 - 17:00
Ort: 
St. Pölten
Seminarnummer: 
20947/1EW/18

Zielgruppe

MitarbeiterInnen mit intensivem Kundenkontakt, die ihre kommunikative Kompetenz gegenüber älteren und alten BürgerInnen ausbauen und ihr Verhalten im Umgang mit dieser Zielgruppe professionalisieren wollen.

Ziel

Der Anteil der SeniorInnen in der österreichischen Bevölkerung steigt. Das bedeutet, dass Sie sich künftig noch stärker als bisher mit dieser anspruchsvollen Bevölkerungsgruppe auseinandersetzen müssen. Um den Kontakt mit älteren Menschen kompetent und wertschätzend zu gestalten, bedarf es angepasster Kommunikationsformen und Verhaltensweisen.

In diesem Seminar

  • lernen Sie, wie Sie eine informative, nachvollziehbare und vertrauensvolle Verständigungsbasis mit älteren BürgerInnen aufbauen und so die Servicequalität weiter steigern können.
  • gewinnen Sie noch mehr kommunikative Sicherheit im Umgang mit älteren BürgerInnen.
  • lernen Sie die Situation älterer Menschen aber auch die spezifischen Probleme des Alters besser kennen und können Wünsche, Bedürfnisse, aber auch das Verhalten älterer Menschen besser verstehen.

Programmschwerpunkte

  • Altern erleben: Sie erfahren mittels Alterssimulationsanzug, der die typischen altersbedingten Einschränkungen auch für jüngere Menschen erlebbar macht, wie es sich anfühlt, in der Haut eines älteren / alten Menschen zu stecken.
  • Lebenssituation von Seniorinnen und Senioren, demografische Entwicklung
  • Veränderungen im Alter (physisch, psychisch, …)
  • Altersbilder und Altersstereotype
  • Sprache und Alter
  • Gesprächstechniken
  • Kommunikationsstrategien und -hilfen für schwierige Gesprächssituationen
  • Tipps & Tricks sowie konkrete Hilfestellungen für den Arbeitsalltag

Vortragende

  • Mag.a Irene Sachse, M.Ed., Personal- und Organisationsentwicklerin, Geragogin mit den Arbeits-schwerpunkten Employability und intergenerationelles Lernen.

Methodik

Impulsreferate mit Diskussion, interaktive Auseinandersetzung zum Thema Alter auf der Grundlage geragogisch-wissenschaftlicher Erkenntnisse, Einsatz eines Alterssimulationsanzugs, der die typischen altersbedingten Einschränkungen auch für jüngere Menschen erlebbar macht, Gruppenarbeiten, Fallarbeit, ggf. Rollenspiele, moderierter Erfahrungsaustausch.

Dauer

1,5 Tage, 16.-17.04.2018, 1. Tag: 13:00-17:00 Uhr, 2. Tag: 09:00-17:00 Uhr

Ort

Hotel Metropol GmbH, Schillerplatz 1, 3100 St. Pölten, Tel.: +43 2742 70700-0, Fax: +43 2742 70700-133, E-Mail: office@hotel-metropol.at , Internet: http://www.hotel-metropol.at

Zimmerpreis

Einzelzimmerpreis inkl. Frühstück: € 82,00

Seminarpreis

€ 620,00 exkl. 20 % Umsatzsteuer und € 510,00 exkl. 20 % Umsatzsteuer für Stammkunden (fördernde Mitglieder) des KDZ. Ab einer Teilnehmerzahl von 3 Personen einer Organisation gewähren wir einen Gruppenrabatt von 10 % pro TeilnehmerIn. Anmeldungen, welche bis 6 Wochen vor Seminarbeginn eintreffen, werden mit einem Frühbucherbonus von € 50,00 honoriert. Die Inanspruchnahme von Frühbucherbonus und Gruppenrabatt schließen einander aus!

Im Betrag inbegriffen sind Arbeitsunterlagen, Begrüßungskaffee, Pausenverpflegung und Getränke im Seminarraum sowie ein 3-gängiges Mittagsmenü an einem der beiden Tage. Getränke zum Mittagessen, etwaige Nächtigungskosten sowie Parkgebühren sind im Seminarpreis nicht enthalten.

Stornierung: Stornos können nur bei schriftlicher Absage anerkannt werden. Bis 4 Wochen vor Seminarbeginn entfällt die Stornogebühr, ab 4 Wochen vor Seminarbeginn beträgt sie 30 %, ab 2 Wochen vor Seminarbeginn 50 %, bei Nichtteilnahme wird der volle Betrag verrechnet. Wird eine Ersatzperson gemeldet, entfällt die Stornogebühr. Zielgruppe von KDZ-Seminaren & Veranstaltungen: Die Seminare und Veranstaltungen des KDZ richten sich an Bedienstete von Gemeinden & Gemeindeverbänden, Ländern, Bund und deren Betrieben sowie an Politikerinnen und Politiker.

Anmeldeschluss

19.03.2018

KDZ-Mitarbeiter: