Presseaussendungen 2018


[13.12.2018] Pressegespräch: Gemeindefinanzprognose

[13.12.2018] Einladung Pressegespräch: Gemeindefinanzprognose

Das KDZ – Zentrum für Verwaltungsforschung hat im Auftrag des Österreichischen Städtebundes die Gemeindefinanzen analysiert und eine Prognose bis 2022 erstellt. In diesem Pressegespräch präsentieren wir Ihnen die aktuellen Ergebnisse.

  • 13.12.2018, 9:00 Uhr

 [13.11.2018] Ist der Föderalismus reformierbar?

„Steuerung im österreichischen Föderalismus – Herausforderungen und Optionen“

Bei diesem Symposium diskutierten Expertinnen und Experten neue Wege der Steuerung für den Bundesstaat. Basierend auf Analysen zu den Mängeln der föderalen Beziehungen wurden bei der heutigen Veranstaltung in Wien neue Instrumente und Prozesse der Steuerung anhand der Beispiele Finanzausgleich und Regionalentwicklung erörtert. Die Veranstaltung wurde von KDZ – Zentrum für Verwaltungsforschung und dem Österreichischen Institut für Wirtschaftsforschung (WIFO) organisiert.

[20.09.2018] Innovation und Fortschritt im Bundesstaat. 3. Statuskonferenz Föderalismus

Nationale und internationale ExpertInnen und EntscheidungsträgerInnen aus Österreich und der EU diskutieren die Rolle von Kommunen und Regionen im künftigen Europa. Klimawandel, Bürgerbeteiligung, neue Formen der Demokratie, Transparenz und Verantwortlichkeit waren die Schwerpunkte des zweiten Konferenztages. In der der Keynote erläuterte Karl-Heinz Lambertz, Präsident des Ausschusses der Regionen, die Wichtigkeit der Europäischen Ebene.

 


[04.05.2018]  Städte als Magneten für Leben und Arbeiten

Österreichischer Städtebund und KDZ präsentieren: Österreichs Städte in Zahlen 2018 – Demographie, Mobilität

Mehr als 5,5 Mio. Menschen nutzen Österreichs Städte als Lebens- und Arbeitsraum, das sind rund 70 Prozent der Gesamtbevölkerung. Generell wachsen Städte und Ballungsräume stark. Dieser Bevölkerungsanstieg in den Städten und Stadtregionen erfordert eine weitsichtige und nachhaltige Planung, wofür valide Daten unersetzlich sind.


[21.3.2018] Hintergrundgespräch Pflegefinanzierung

Die komplexe Welt der Pflegefinanzierung

Die Pflegefinanzierung –  nicht zuletzt aufgrund der demografischen Entwicklungen – ist ein sehr dynamischer Ausgabenbereich, für den es eine gute Zusammenarbeit und kluge Strategien braucht. Das jetzige Finanzierungsinstrument ist jedoch zu komplex und es fehlen einheitliche Strategien, um den zukünftigen Herausforderungen zu begegnen.

Die ExpertInnen des KDZ – Zentrum für Verwaltungsforschung haben die komplexen Beziehungen der Pflegefinanzierung angesehen und stellen diese in einem Hintergrundgespräch für JournalistInnen anschaulich dar.